Aufgeblüht – So effektiv sind die neuen Facebook-Werbeanzeigen in der rechten Spalte

image

Noch vor wenigen Monaten hieß es, die Werbeanzeigen in der rechten Spalte würden seit den Werbeeinschaltungen in den Neuigkeiten niemanden mehr interessieren. Stimmt nicht mehr ganz, wie die neuesten Zahlen einer Studie zeigen. Diese unterschätzte Anzeigenform ist quasi binnen weniger Monate aufgeblüht und das ist jetzt keine extrem verfrühte Frühlingsnachricht.

Die einen Facebook-Nutzer_innen am Smartphone bekämen sie ohnehin nicht eingeblendet und die anderen Nutzer_innen am PC hätten alle einen AdBlocker installiert. Und außerdem würden die kleinen Werbungen an der Seite komplett untergehen bei den vielen Neuigkeiten, die hervorgehoben würden. So hieß es noch vor recht genau einem Jahr in Werberkreisen, wenn es um das Thema Facebook und Werbung in der rechten Spalte ging.

image

Neues Format sei Mai 2014.

Facebook hat reagiert und diese Anzeigen im Mai letzten Jahres schrittweise auf ein neues Format umgestellt. Inzwischen denke ich, dass vielen die Veränderung gar nicht aufgefallen ist: Die Bilder wurden größer, die Texte wanderten nach unten und wurden prominenter. Damit bekamen auch die werbetreibenden Webseiten, sprich deren blau hinterlegte Links, mehr Fläche. Zudem haben auch die Werbetreibenden verstanden, dass es mit auffälligen, knalligen Bildern leichter ist, die Aufmerksamkeit der Facebook Nutzer_innen zu bekommen. Vor allem, wenn man gegen selbst abspielende Videos konkurriert.

Werbung in News oft unsympathisch & Image schädigend.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass Werbeanzeigen, die sich zwischen die aktuellen Neuigkeiten schummeln und dann klein das „Gesponsert“ anzeigen, auch viel häufiger die Wut der Nutzer_innen abbekommen, die eigentlich keine Werbung sehen wollten, sondern Neuigkeiten. So erfuhr ich auch von einer Kollegin, dass sie wegen der unzufriedenen Kommentare („Warum spammt Ihr mir mit Eurem Scheiß meine Neuigkeiten voll!“, „Ich hab Euch nicht gelikt. Verschwindet!“ „Was ein Blödsinn") überhaupt keine Werbeanzeigen mehr in den Neuigkeiten schaltet. Auch ‘Facebook für Frauen‘ bekam bei einer vorweihnachtlichen Werbeaktion hier eine Portion Imageschaden mit sehr negativen Kommentaren ab.

Neue Studienergebnisse veröffentlicht.

Nun haben die Marktforscher von Millward Brown die Ergebnisse eines Eye-Tracking-Tests mit 300 Personen veröffentlicht und erstaunliche Ergebnisse erhalten, wie Facebook in einer neuen Meldung verkündet:

Im Vergleich zu den alten, viel kleineren Werbeanzeigen sind die neuen Formate

  • um 29 % effektiver bei der Generierung von Aufrufen, sprich die neuen Anzeigen werden stärker bemerkt.
  • produzieren eine 50 %  längere Verweildauer, sprich die neuen Anzeigen werden länger angesehen.
  • sind 46 % effektiver bei der Verbesserung des Leseverhaltens, sprich Augen, die auf eine der neuen Werbeanzeigen gerichtet waren, bewegten sich in Leserichtung von links nach rechts & von oben nach unten. Daraus wird gefolgert, dass die Probanden die Anzeigentexte lasen.

Diese Ergebnisse sind wegen der größeren Bilder jetzt nicht wirklich überraschend. Der Prozentsatz von 50 % gesteigerter Verweildauer ist aber doch beachtlich.

Wie sieht es bei Euch aus? Schaltet Ihr Werbung in der rechten Spalte? Was sind Eure Erfahrungen? Werdet Ihr der rechten Spalte jetzt doch nochmal eine Chance geben?

Eure
Sandra

Quellen:
https://www.facebook.com/business/news/Ergebnisse-der-neuen-Werbeanzeigen-in-der-rechten-Spalte

https://www.facebook.com/business/news/Neues-Design-fr-Werbeanzeigen-in-der-rechten-Spalte

Foto: Unsplash.com / By Rula Sibai 
Screenshots: Facebook.com

Ich bin Sandra Staub. Ex-Journalistin, Marketing-Ausbrecherin, Autorin von ‘Facebook für Frauen’ und ‘Emoji Boost‘. Unternehmerin & Macherin von UnternehmerInnen im Web. Als Agenturinhaberin versorge ich mit meinem Team Unternehmen mit Social Media-Leistungen, Blogposts & E-Mail Marketing.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.