Ciao Like Box! So bekommst Du das neue Facebook Page Plugin für Deine Seite

image

Nach recht genau 6 Jahren wird die Like Box abgeschaltet. Und das neue Page Plugin kommt. Warum es nur Unternehmer betrifft, Du Dich freuen solltest und wie es geht, liest Du hier im Beitrag. 

Ich kann das Geschrei schon hören. Jetzt ändern die schon wieder was! Diese Bösen bei Facebook! Aber lass uns doch mal ehrlich sein: Wenn Du eine Hose nach 6 Jahren ausmusterst, weil sie nicht mehr so frisch aussieht, ist das kein Drama. 🙂 

Adieu nach 6 Jahren. 

Genauso ist es bei der Facebook Like Box. Ihr Design ist, wenn wir genau hinsehen einfach nicht mehr zeitgemäß mit ihren filigranen Linien. Über die Jahre haben viele aufgehört oben den blauen „Find us on Facebook“-Balken einzublenden. 

Apropos: Die Like Box hatten immer nur Unternehmensseiten, die auch den Like-Button auf ihrem Titelbild angezeigt bekommen. Das bleibt genau gleich. Privatpersonen sind nicht davon betroffen. 

 

Gleich ändern, Stress sparen. 

Am 23. Juni wird sie abgeschaltet. Am 24. Juni wird sie also nicht mehr funktionieren. Damit Du Dir den Stress mitten im Sommer sparen kannst, bekommst Du heute schon die Anleitung, wie Du den Ersatzspieler einwechseln kannst. Ich habe es hier auch schon getan und es war ganz einfach.

image

Was ist neu?

Erst mal ist der Name neu. Es heißt nicht mehr Like Box, sondern Page Plugin. Das finde ich persönlich etwas unglücklich, weil es sicher oft mit WordPress-Plugins verwechselt werden wird, aber nun gut. 

Das Design ist einfach etwas anders. In Zukunft kann auch das Titelbild der Unternehmensseite im Page Plugin sichtbar geschaltet werden. Wenn Du das Titelbild auf Facebook wechselst, wird es auch automatisch im Page Plugin verändert. Ich persönlich finde das ganz sympathisch, weil sich dann die Mühe für ein gutes Titelbild auch wirklich lohnt. 

Nach wie vor kannst Du die Gesichter Deiner Fans einblenden und auch wieder die neuesten Posts der Seite anzeigen. Wenn Du die Posts anzeigst musst Du dir aber im Klaren sein, dass die Besucher Deiner Webseite keinen Grund mehr haben, Deine Facebook Unternehmensseite zu besuchen, weil sie alle Neuigkeiten ja in dem Page Plugin sehen können. 

Wie erstellt man das Page Plugin?


1. 
Logge Dich am PC in Facebook ein und besuche Deine Unternehmensseite. Kopiere Deine Facebook-Adresse, die Du oben in der www-Leiste findest.

Achtung: Das ist nicht Deine Webseite sondern deine Unternehmensseite bei Facebook und sie beginnt immer mit www.facebook.com/…

Hinweis für alle Smartphone-Nutzerinnen: Am Smartphone ist das nicht möglich, ohne einer komplizierten Fingerübung. Egal, wie groß das Display ist. Daher empfehle ich eindringlich einen normalen PC.


2
. Besuche oder klicke auf  https://developers.facebook.com/docs/plugins/page-plugin Dort kannst Du das Page Plugin in wenigen Sekunden selbst erstellen. Dazu fügst Du nun einfach die Facebook-Adresse deiner Unternehmens-Seite komplett mit www.facebook.com in das rot markierte Feld ein 

image

3. Klicke den blauen „Get Code“ Button und schon erscheint ein Popup-Fenster mit zwei Teilen Code.

image

Die einfache Methode, den Code mit einem einzigen Codeschnipsel selbst einzufügen, ist genauso wie die alte Like Box verschwunden. 

Ich rate dazu, beide Teile Code und die Texte darüber und darunter an den Webadmin zu schicken, der die Webseite technisch betreut und den Code einbauen zu lassen. Es spart einfach Zeit und Nerven.
Screenshot Get Code Bereich

Für alle WordPress-Nutzer_Innen:

Da ich selbst keinen WordPress-Blog habe, sondern hier auf Tumblr laufe, kann ich auch keinen Support zum Thema WordPress geben. In den Kommentaren freue ich mich sehr über Eure Plugin-Empfehlungen für das Page Plugin von Facebook! Hier verweise ich gerne auf einige meiner Partner_innen, die sich besser mit WordPress auskennen:

http://www.marjeta-prah-moses.de/
http://www.die-markenbildnerei.de/
http://greatsolution.eu/

Für alle Jimdo-Nutzer_Innen:

Ich konnte er-googeln, dass Jimdo das Einbetten des Facebook Page Plugins schon aktiviert hat. Mehr Infos findest Du hier.

Herzlichst,
Sandra

Foto:By Luis Llerena via unsplash.com

Ich bin Sandra Staub. Ex-Journalistin, Marketing-Ausbrecherin, Autorin von ‘Facebook für Frauen’ und ‘Emoji Boost‘. Unternehmerin & Macherin von UnternehmerInnen im Web. Als Agenturinhaberin versorge ich mit meinem Team Unternehmen mit Social Media-Leistungen, Blogposts & E-Mail Marketing.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.