Crowdfunding als Festival

image

Ich war auf dem ersten Crowdfunding-Festival Europas, unterstützenswerte Innovationen für Euch gefunden, mit 50 Gründer_innen gesprochen und sehr viel nochmal über Crowdfunding von Menschen gelernt, die davon leben. Hier ist die bunte Zusammenfassung für Euch:


image

Irgendwo hinter dem Fernsehturm am Alex in Berlin ist die Kunsthalle Platon. Dort war Mitte September das „one spark crowdfunding festival“ zu Gast. Die Idee, eine Art Messe für Crowdfunding-Projekte zu organisieren, kommt aus USA. Dort fand schon das one spark in Jacksonville statt. Das Besondere: Die Projekte bekamen Geld, wenn sie die Besucher dazu brachten für sie abzustimmen. Und gleich nochmal mehr Geld gab es, wenn sie die Fachjury überzeugen konnten.

Crowdfunding als Festival? Echt jetzt? 
Ich war live dabei beim one spark Berlin und habe mir alle 50 Projekte angesehen und mit fast jedem Gründer oder Vertretern gesprochen. Manche suchten wirklich Unterstützer_innen bei ihrem Crowdfunding oder sogar schon für Ihre frisch gegründetes Startup. Andere sind mit Ihrer Idee gerade soweit, dass sie sie formulieren können und ein Plakat mit Hand gemalt haben. Einige haben Präsentationen dabei und manche zeigen schon Produkte zum Anfassen. Es ist also am Festival genau wie auf den Crowdfunding-Plattformen ein bunter Haufen, eine gute Mischung, aus der man sich selbst suchen kann, was einen interessiert.

Hier einige Impressionen:

image

image

image

image

Stimmung wie am Festival
Jedes Projekt bekam beim one spark einen kleinen Stand an dem sich die Gründer und ihre Helfer präsentieren konnten. Dank der vielen witzigen Musiker_innen bekam es auch Festival-Athmosphäre. Mit Bierbänken und mobilen Essensständen  war es wirklich wie ein kleines Dorf.

Und weil schon so viele Startups und Ideengeber da waren, habe ich Euch jetzt 1 spannende Crowdfunding-Plattform, 2 Bildungsangebote und 3 innovative Ideen mitgebracht:

1 Crowdfunding-Plattform

www.fundedbyme.com
ist eine Crowdfunding-Plattform aus Schweden, die sich mit einem wirklich tollen Workshop und Live-Crowdfunding am one spark präsentiert hat. Country Manager Harald Schottenloher gab interessante Einblicke in die sehr strukturierte Arbeitsweise Plattform.

image

Er verriet zum Beispiel, dass Crowdfunding-Videos schon in den ersten 20 Sekunden klar darstellen müssen, wer der Funder ist, was das Ziel ist, warum es die Kampagne gibt und wie viel Geld gesammelt werden soll. Die Webseite von fundedbyme bietet allen Crowdfunding-Interessierten zudem auch sehr klare Erklärungen,  wo der Unterschied zwischen Equity, Loan und Reward-Based-Kampagnen sind. Ich werde definitiv überlegen, das nächste Projekt dort zu starten.

image


2 Bildungsangebote

www.rookienow.com
ist eine Seite, die Rookies, also blutige Anfänger und Experten in Workshops zusammenbringt. Von Yoga bis Social Media, von Kuchenbacken bis Selbstverteidigung gibt es dort alles. Das Team sprüht vor internationalem Esprit und möchte jetzt eine feste Location crowdfunden. Es werden neben Unterstützen für die Crowdfunding-Aktion noch Rockies und Expert_innen gesucht, damit das Bildungsangebot breiter wird. Wenn Ihr also einen Workshop anzubieten habt, oder Euch gerne günstig weiterbilden möchtet, schaut doch mal bei den Rookies vorbei.

image

image


www.webreife.de
ist ein Angebot für reifere Webneulinge, die gerne besser im Internet unterwegs sein möchten. So haben die Initiatoren das Informations- und Lernangebot Webreife gestaltet. Man kann sich ohne jegliche Anmeldung durch die Seite klicken und in Steckbriefen erfahren, was welche Webseite macht. Zudem haben sie ein sehr empfehlenswertes Glossar für typische Webworte eingerichtet. Die Idee finde ich so wertvoll, dass ich die Gründer in den nächsten Wochen zu einem Hangout einladen möchte!

image

image


3 innovative Ideen

www.groupestate.de
ist eine Plattform, auf der man gemeinsam Grund und Boden, Häuser und Wohnungen funden kann. Und zwar nicht unter wildfremden, sondern unter seinen Freunden. Angenommen ich finde heute ein tolles Haus, habe aber die Barmittel nicht, um es zu Kaufen. Dann kann ich über die Plattform das Haus verlinken und das dann mit meinen Freunden teilen. Diese können dann einsteigen und sagen, hey, ich kaufe den 1. Stock ein anderer kauft vielleicht das Dachgeschoß und so kommen die Geldmittel für den Hauskauf zusammen. Das geniale an Grougestate.de ist, dass gleich die Vertragswerke zusammengestellt werden, die also die ganze Wenns und Abers  regeln. Eine inspirierende Idee, wie ich finde!

image


www.clicc.de
ist ein Produkt, das jeder Smartphonebesitzer brauchen kann. Es gibt immer mal die Situation, dass man nur noch einen Anruf machen muss und genau dann ist der Akku alle. Dann wäre ein externes Akkuladegerät toll. Ja, wäre. Wenn man das aber gerade nicht dabei hat? Dann kann man sich Clicc an den Schlüsselanhänger machen. Das sind nämlich keine Solar-Ladestationen, die Tageslicht in Akkustrom wandeln und schon kann man wieder telefonieren. Auch wenn man vor Tagen Clicc das letzte Mal aufgeladen hat, ist das Sonnenlicht noch gespeichert und kann genau dann den Strom abrufen, wenn es nun mal notwendig ist. Wunderbar ist auch die Idee, dass man mehrere Cliccs zusammenstecken kann und dieses dann gemeinschaftlich Strom als Hosentaschenkollektor sammeln. Und nun das Allerbeste: Es ist Made in Germany. Jetzt muss es nur noch gekauft werden! Als Geschenk zum Beispiel.

image


www.roominabox.de
hat das Publikums- und Juryvoting im Bereich Innovation beim one spark nicht zufällig gewonnen: Die Idee ist so einfach, wie genial und anwendbar: Wer nur kurzfristig für ein Projekt eine Wohnung in einer fremden Stadt bezieht, der möchte nicht gleich mit Sack und Pack umziehen. Dafür gibt es bei roominabox die essenziellsten Einrichtungsgegenstände aus robustem Karton in einer einzigen Box. Anfangs waren nur Bett und Stuhl im Programm.

image

Das Bett konnte ich vor Ort sehen: Es ist genauso stabil wie ein Holzbett und hält laut Gründer Lionel sogar jahrelang die Strapazen eines normalen Bettes aus, ohne ein einziges Mal zu quietschen. Jetzt folgen Arbeitstisch – der ist richtig genial mit Whiteboardfolie – dazu natürlich ein Hocker und ein Couchtisch. Alle Produkte gib es sogar schon für sehr leistbares Geld im Online-Shop zu Kaufen. Die Funder fliegen dank des Gewinnes nun zum be one spark nach Jacksonville, Florida zwischen dem 7. und 12. April 2015.

image

Mehr zu Festival findet Ihr auf www.beonespark.com

Ich hoffe, es hat Euch inspiriert, Eure Projekte aus der Schublade zu holen und ein Crowdfunding vorzubereiten. Genauso habe ich es auch 2013 mit meinem Buch „Facebook für Frauen“ 2. aktualisierte Auflage gemacht und es hat funktioniert. Wenn Ihr Fragen habt, schreibt mir gerne eine E-Mail.

Welches der Projekte findet Ihr am interessantesten? In welches würdet Ihr sofort investieren? Wie sehen Eure Crowdfunding-Ideen aus? Ich freu mich auf Eure Kommentare!

Eure
Sandra

Ich bin Sandra Staub. Ex-Journalistin, Marketing-Ausbrecherin, Autorin von ‘Facebook für Frauen’ und ‘Emoji Boost‘. Unternehmerin & Macherin von UnternehmerInnen im Web. Als Agenturinhaberin versorge ich mit meinem Team Unternehmen mit Social Media-Leistungen, Blogposts & E-Mail Marketing.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.