UPDATE: Fixes Impressum auf Facebook-Seiten mit 3 Haken

image

Die Welt rund um Facebook ist in heller Aufruhr: Es gibt wieder Neues zum Impressum und jetzt wird es endlich etwas einfacher, aber nicht zu einfach. Am Ende gibt es wie immer ein Fazit für Eilige.

  • So schön Impressums-Apps waren: Sie waren auf Handys nicht zu sehen und sind damit nicht rechtssicher.
  • So schön es wäre, sein Impressum einfach in den Info-Bereich zu packen, das trauen Richter den “durchschnittlich informierten Nutzern” nicht zu und erklärten es für nicht rechtssicher.
  • Das Schönste bisher war es, auf sein Impressum in der Kurzbeschreibung zu verweisen und es später in der ausführlichen Beschreibung noch mal alles reinzustellen.

Jetzt gibt es was Neues:
Ein fixes Impressum bei Unternehmensseiten mit 3 Haken (& einer Anleitung, wie Ihr es lösen könnt)

image

Hier findet Ihr den neuen Impressums-Bereich für Unternehmensseiten auf Facebook: Bei den Seiteneinstellungen. Was rein kommt und wo die Haken für Euch sind.

Haken 1: Sehr kurz und knapp.

Das Impressum hier darf nur 1.500 Zeichen haben. Mein Impressum hat über 5.000 Zeichen. Was kann man also raus lassen?

image


Was muss nicht ins Facebook-Impressum?

RA Schwenke schreibt, dass es eigentlich genügen würde, den Link zum Impressum der Homepage hier einzufügen, wenn man denn klar sehen kann, dass es direkt zum Impressum geht und nicht zu einer Startseite.
WICHTIG: AUF DEM IMPRESSUM DER HOMEPAGE DANN AUCH REINSCHREIBEN “Das Impressum gilt auch für folgende Social Media Profile:” DANACH DEN LINK ZU DEN SOCIAL MEDIA SEITEN ANGEBEN.

Hinweise für Google Analytics müssen zum Beispiel nicht rein.

UPDATE: 
Die IT-Recht Kanzlei, die schon beim Buch die Impressums-Thematiken betreut hat, hat noch folgende Tipps gegeben: Haftungsausschluss, Haftung für Links und Inhalte, sowie Urheberrecht und Datenschutz können aus dem Facebook-Impressum entfernt werden.

Ich habe es so gelöst: 
Die Adressangaben habe ich hineinkopiert und darunter den Link zum vollständigen Impressum angeführt. image

Haken 2: Nur für’s neue Design

All diese wundervollen Änderungen sind erst sichtbar für Eure Seiten, wenn sie auf das neue Design umgestellt wurden. Habt Ihr – so wie ich – noch das alte Design, ist das eine schöne Fleißaufgabe für die Zukunft. In den nächsten Wochen sollten dann alle Seiten umgestellt werden.

image

Haken 3: Mobil nix los.

So schön diese Änderung auch ist, noch ist sie auf mobilen Geräten nicht sichtbar schreiben die Kollegen von Allfacebook.de. Damit ist das ganze schöne Impressum und all der Hype um es, schon wieder nicht soooo ernst zu nehmen. Denn wenn die Seite am Handy angesehen wird, muss sie auch ein Impressum enthalten und das geht nach wie vor nur, wenn (wie im Buch auf den Seiten 96 & 97 beschrieben) in der Kurzbeschreibung und in der Ausführlichen Beschreibung alles einkopiert und herum-verweist, so wie ich das auf meiner Seite gemacht habe.

image

Fazit:
Diese neue Möglichkeit für’s Impressum ist ein guter Start in die richtige Richtung. Andere Social Media Dienste wie Google (inkl. YouTube) , Twitter, LinkedIn und auch Instagram sollten sich ein Beispiel nehmen und nachziehen. Fairerweise muss mal gesagt werden, dass es auf XING schon so ein Impressum gibt. Relevant wird es für viele aber erst ab Mai 2014, wenn alle Seiten umgestellt sind und es auch mobil verfügbar ist.

Was denkt Ihr darüber? Wenn Euch dieser Artikel geholfen hat, freue ich mich, wenn Ihr ihn mit Euren Freunden teilt. 

Eure
Sandra

Ich bin Sandra Staub. Ex-Journalistin, Marketing-Ausbrecherin, Autorin von ‘Facebook für Frauen’ und ‘Emoji Boost‘. Unternehmerin & Macherin von UnternehmerInnen im Web. Als Agenturinhaberin versorge ich mit meinem Team Unternehmen mit Social Media-Leistungen, Blogposts & E-Mail Marketing.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.