So nutzt Du den Trend zu Flatlays auf Instagram

Flatylays sind absolut relevant, im Trend und es gibt mittlerweile hunderttausende Leute, die sie veröffentlichen. Und so bekomme ich immer häufiger mit, wie sehr man Flatlays benötigt, um sein Produkt und Instagram-Account in Szene zu setzen. Deswegen hat sich Sandra eine Expertin in diesem Gebiet dazu eingeladen – Tanja Kosub. Sie erklärt Dir, was eine Flatlay ist und gibt Dir wertvolle Tipps mit, um erfolgreich ein Instagram-Flatlay zu erstellen.

Was ist eine Flatlay?

Tanja Kosob ist Stylistin und Setdesigner für Werbefotografie und weiß genau, was ein Flatlay ist. Vor drei Jahren, als sie mit den ersten Flatlays startete, hießen diese noch Topshot. Flatlays oder auch Flat Lay ist vor allem durch die Bloggerszene bekannt geworden. Mit einem Handy oder einer Spiegelreflex werden Gegenstände, Requisiten oder Produkte von oben abfotografiert. Im Prinzip kann wirklich alles fotografiert werden.

Da ich den Datenschutz nicht verletzten möchte, kannst Du Dir unter den folgenden Links tolle, minutenaktuelle Beispiele zu Flatlays ansehen:

https://www.instagram.com/explore/tags/flatlayinspiration/
https://www.instagram.com/explore/tags/flatlaylover/
https://www.instagram.com/explore/tags/flatlaystyle/
https://www.instagram.com/explore/tags/flatlayoftheday/
https://www.instagram.com/explore/tags/creativeflatlays/

Wodurch unterscheiden sich Flatlays von Stockfotos?

Als kostengünstige Alternative greifen einige ebenso zu Stockfotos. Stockfotos eignen sich vor allem für den Anfang, wenn man gerade erst dabei ist seine eigene Markensprache zu entwickeln. Mit der Zeit allerdings, wenn man eine eigene Marke aufgebaut hat, sollte die Marke und der Wiedererkennungswert in den Fotos vorhanden sein. Hier sollten Stockfotos vermieden werden. In dieser Phase und auch danach sind Flatlays unverzichtbar, um seine Produkte und seine Marke möglichst gut in den Vordergrund zu stellen. Denn im Gegensatz zu Stockfotos werden in Flatlays die eigenen Produkte und Requisiten präsentiert. Tanja betont auch an der Stelle, dass eine Marke einen Wiedererkennungswert haben muss. Dieser muss auch in der Fotosprache gezeigt sein.

Für welche Bereiche eignen sich Flatlays?

Tanja ist vor allem für das Setstyling verantwortlich. So erstellt sie vor allem für Firmen erstklassige Flatlays. Gerade im Fashion-, Food- und Schmuck-Bereich eignet sich diese Technik sehr gut. Besonders häufig werden diese derzeit im Beautybereich eingesetzt. Aber auch Interior Themen wie Home, Living finden ihren Weg in Flatlays. Hier betont allerdings Tanja, dass jedes Teil und jeder Bereich seine eigene Herausforderung hat. Deshalb weiß sie auch über die Jahre genau, wie sie welches Teil am besten platzieren muss, damit diese besonders gut zur Geltung kommen.   

Wie bekomme ich ein gutes Flatlay

Hier betont Tanja, dass sie eher auf die Methode „weniger ist mehr“ setzt. Bei Ihren Flatlays ist ihr vor allem wichtig, dass das Auge geführt wird. Vielen Menschen geht es so, dass sie bei objektüberladenden Fotos nicht wissen, wo sie hinschauen sollen. Der Kunde oder der Betrachter muss letztendlich erkennen was das Objekt ist. Als Hintergrund kann man wirklich alles nehmen – einen Rock oder auch einen angeknitterten weißen Stoff. Allerdings ist dabei wichtig, welche Story Du erzählen möchtest. Überlege Dir bereits zuvor wohin die Reise gehen soll und um was für ein Produkt es sich handelt. Ist es ein Mood Board, ein Produkt, das ich verkaufen möchte oder möchte ich mich als Coach und Berater herausstellen? Und bevor Du anfängst, gibt sie Dir noch den Tipp mit: Set Design startet mit dem Bügeln. Denn: “Gut gebügelt ist halb gelegt“.

Erstelle Dein perfektes Instagram-Flatlay

In ihrer kostenlose Styleshooter Power Week fordert Dich Tanja heraus, ein Flatlay in 5 Tagen zu stylen. Gemeinsam geht sie mit Dir auf den Bildaufbau, auf die Requisiten und auf Dein Produkt ein. Am Ende der Challenge hast Du Dein einzigartiges, erstklassiges Flatlay erstellt. Gleichzeitig findest Du Dein eigenes Branding und Deine eigene Farblichkeit (Mehr dazu findest Du hier). Lerne jetzt die Techniken kennen, um Deine Fotos zum Verkaufsschlager zu machen.

Herzlichst, 
Larissa vom Social-Media-Team

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iU28gbnV0enQgRHUgZGVuIFRyZW5kIHp1IEZsYXRsYXlzIGF1ZiBJbnN0YWdyYW0iIHdpZHRoPSI3MjAiIGhlaWdodD0iNDA1IiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL2E1bzBWcnhFUXJZP2ZlYXR1cmU9b2VtYmVkJmVuYWJsZWpzYXBpPTEmb3JpZ2luPWh0dHBzOi8vd3d3LnNhbmRyYS1zdGF1Yi5kZSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBneXJvc2NvcGU7IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZSIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPjwvaWZyYW1lPg==

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.