So falsch wird Social Media eingeschätzt: Zwei Studien

Heute habe ich wieder zwei Studien im Branchenblatt W&V gefunden, die ich unbedingt teilen muss: Denn sie zeigen, wie falsch Social Media eingeschätzt wird. UnternehmerInnen und Unternehmern wurde es als “das neue Ding” verkauft, das quasi auf Knopfdruck Umsatz generiert, habe ich oft den Eindruck. (Übrigens: Das ist es nicht.)

Studie 1: Treueprogramme und Social Media

Die Studie “Driving greater loyalty in Europe” von der Loyalty Marketing Agentur ICLP hat nun die Folgen dieser Fehleinschätzungen gezeigt: Kunden haben einfach nur sehr wenig Interesse Ihre Treueboni auf Facebook & Co zu teilen. Gar nur 20{53bd9a6ddeb8ec36604ea7656b5f21e381862a36aa6a146ad99697e9af2e08d5} der befragten Kunden sind wirklich am Austausch mit Unternehmen interessiert. 

Mein Tipp:
Bevor hier große Erwartungen gehegt werden erst mal die bestehenden Fans fragen und parallel das Buch “Touchpoints” von Anne M. Schüller lesen.

Studie 2: Pressesprecher und Social Media

Genauso geht es anscheinend auch vielen Pressesprechern. Laut Werbeblatt W&V sind “drei von vier Pressesprechern mit Social Media nicht glücklich”. Eine Umfrage der dpa-Tochter News Aktuell und der Kommunikationsberatung Faktenkontor hatte ergeben, dass die Erwartungen von 64{53bd9a6ddeb8ec36604ea7656b5f21e381862a36aa6a146ad99697e9af2e08d5} “zum Teil”, 12{53bd9a6ddeb8ec36604ea7656b5f21e381862a36aa6a146ad99697e9af2e08d5} “kaum” erfüllt wurden. Kein Wunder: Nur 19{53bd9a6ddeb8ec36604ea7656b5f21e381862a36aa6a146ad99697e9af2e08d5} der Befragten gaben an, dass Pressemitteilungen im Social Web “große Interaktion” auslösen.

Mein Tipp:
Pressemeldungen haben nichts auf Facebook verloren. Auf Twitter können diese aber perfekt positioniert sein. Es braucht Fingerspitzengefühl!


Interaktionsquellen?

Ganze 16{53bd9a6ddeb8ec36604ea7656b5f21e381862a36aa6a146ad99697e9af2e08d5} wussten überhaupt nicht, mit welchen Inhalten sie Interaktion auf Social Media auslösen könnten. Zumeist sind es aber Bilder, Videos und Verlosungen, wie die Statistik unten zeigt. 

Ein Ausschnitt der Studie, gefunden auf W&V Fazit: 

Wer nicht testet und seine Fans fragt, arbeitet meist mit Annahmen, die dann in Studien schlecht aussehen. Ich hätte ja gerne von viel mehr Unternehmen gewusst, ob Sie denn Ziele oder gar eine Social Media-Strategie verfolgt haben. Ich glaube: Nein. Es wurde erst mal “ein bisschen was” gemacht und dann gab es lange Gesichter. 

Wie steht es mit Ihnen? Verfolgen Sie eine Strategie? Welche Erwartungen hatten Sie an Social Media, die nicht erfüllt wurden? Ich freue mich auf Kommentare und Anregungen!

Ihre
Sandra Staub

Ich bin Sandra Staub. Ex-Journalistin, Marketing-Ausbrecherin, Autorin von ‘Facebook für Frauen’ und ‘Emoji Boost‘. Unternehmerin & Macherin von UnternehmerInnen im Web. Als Agenturinhaberin versorge ich mit meinem Team Unternehmen mit Social Media-Leistungen, Blogposts & E-Mail Marketing.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.