Facebook Redesign 2020 – die 5 Herausforderungen

Facebook hat ein Redesign hinter sich. Manche wurden “zwangs-umgestellt” oder finden jetzt nichts mehr. Auch fehlende Felder machen viele jetzt unsicher. Sandra hat in ihrem letzten Facebook Live einen Rundgang durch die wichtigsten Änderungen gegeben. Heute stelle ich Dir die 5 größten Herausforderungen vor und wie Du diese meisterst.

Herausforderung Nr. 1: Zwangsumgestellt

Seit ein paar Wochen gibt es das neue Facebook Redesign. Damit einhergehend kommen viele neue Herausforderungen und Probleme auf die User zu. Teilweise konnten viele Kunden/Kundinnen von Sandra nach der Umstellung die App auf Ihren Mobilgeräten nicht mehr öffnen. Hinzu kam, dass Facebook Benutzer zwangsumgestellt hatte, allerdings ohne diese darüber zu informieren. Außerdem trat bei anderen das Problem auf, dass sie sich nicht mehr auf ihrer Website einloggen konnten.

Falls Du nicht mehr Deine App oder Website öffnen kannst, empfehle ich Dir folgenden Schritt. Deinstalliere zunächst die App auf Deinem Gerät und installiere diese anschließend wieder neu. Nun müsstest Du wieder problemlos Dich in Facebook einloggen können.

Du wurdest noch nicht umgestellt und möchtest auf das neue Profil umstellen?

Dann führe folgenden Schritt durch: Klicke rechts oben auf das Pfeilchen

und anschließend „Zum neuen Facebook wechseln“.

Hier hast Du ebenso die Option in den Nachtmodus oder zur klassischen Version wieder zu wechseln. Der Nachtmodus bzw. Dark Mode ist optimal für schwach beleuchtete Umgebungen.

Dark Mode in Facebook
Dark Mode in Facebook (Bild: Facebook)

Herausforderung Nr. 2: Der Look

Das Erste, was Dir bestimmt beim neuen Design auffällt, ist, dass die neue Facebook Seite nun in Weiß gehalten wurde anstatt in Blau. Gleichzeitig ist auch die Schrift größer. Auch die Navigationsleiste hat sich verändert und die Symbole sehen teilweise anders aus. Vielleicht erinnert es Dich an das Design Deines Smartphones? Das ist genau das Ziel von Facebook. Das soziale Netzwerk versucht mit dem neuen Look sich stärker an mobile Geräte zu orientieren und übersichtlicher zu sein. Das Facebook Redesign soll vor allem am Computer mehr so aussehen wie Instagram – einfacher, klarer und übersichtlicher.

Herausforderung Nr. 3: Die blaue Leiste ist weg – wie funktioniert die Navigation

Wenn Du das neue Profil hast, springt Dir bestimmt die fehlende blaue Leiste ins Auge. In dem folgenden Bild stelle ich Dir die „neue weiße Leiste“ vor und welche Funktionen sich im neuen Facebook Redesign dahinter verstecken.

Neues Design in Facebook - Übersicht Funktionen
Übersicht des neuen Facebook Designs
  1. Home/Startseite: Hier gelangst Du wieder zur Startseite.
  2. Hochformatkacheln für die Stories: Hier siehst Du die Stories und kannst eine neue Story erstellen. Die Facebook Stories sollen durch das neue Design noch mehr in den Vordergrund gerückt werden.
  3. Watch: Hier kannst Du Sendungen und Videos ansehen.
  4. Marketplace: Der Marktplatz, um Artikel zu kaufen und verkaufen.
  5. Gruppen: Hier kommst Du zu Deinen Gruppen. Durch das neue Design nehmen Gruppen einen größeren Platz im News Feed ein.
  6. Facebook Gaming: Diese Funktion ist besonders bei Gamern beliebt. Hier gelangst Du zu der Spieleplattform Facebook Gaming.
  7. Profilbild: Hier wirst Du zu Deinem Profil weitergeleitet. Auf Deinem Profil führte das Facebook Redesign auch zu Änderungen. So ist das Profilbild sowie der Steckbrief in die Mitte gerutscht.
  8. Suchfunktion

Herausforderung Nr. 4: Meine Ads sehen anders aus

Ad-Formate im neuen Facebook Design

Das neuen Design betrifft auch die Ads – vor allem die Anzeigen, die rechts in der Spalte geschaltet werden. Hier solltest Du bei Deinen Ads ab sofort auf das Quadrat-Format zurückgreifen. Denn das Querformat geht aufgrund seiner Größe im neuen Facebook Redesign leider unter, sieht unschön aus und sollte deshalb vermieden werden.

Im Newsfeed ist bloß die Karussell-Ad von den Änderungen betroffen. So werden im neuen Facebook Design die Bilder ab sofort größer angezeigt.

Herausforderung Nr. 5: Meine Business Seite sieht anders aus

Auch auf der Unternehmensseite gab es einige Änderungen. So hat sich die Abmessung des Titelbilds im Facebook Redesign verändert. Zugleich ist das Gesicht bzw. das Logo nicht in der Mitte, sondern an der Linken Seite. Außerdem fehlt auch in Unternehmensseiten die Funktion „Meine Geschichte“. Gleichzeitig fällt auf, dass das Impressumsfeld weg ist.

Falls Du das Impressum wieder einfügen möchtest, gehe dazu auf Deine Infobox und klicke dort auf den Website-Button und füge anschließend das Impressum wieder ein.

Im Business Manager hat sich allerdings nichts verändert. Dort kannst Du wie gehabt im Burger Menü den Creator Studio auswählen und Deine Inhalte und Posts damit vorausplanen. (hierzu habe ich auch einen Beitrag erstellt: Rundgang im Creator Studio)

Abschließend lässt sich sagen, dass sich durch das neue Design die Übersicht in Facebook um einiges verbessert hat. Allerdings ist vieles noch nicht perfekt in Facebook umgestellt – teilweise trifft man in einigen Bereichen noch auf das alte Design. Laut Facebook wird das neue Design nach und nach für die Facebook User umgestellt. So ist es derzeit noch möglich in das alte Design zu wechseln. Allerdings wird diese Funktion früher oder später eingestellt werden.

Falls Du Fragen zur Umstellung, Redesign oder anderen Bereichen von Facebook hast, darfst Du mir gerne einen Kommentar hinterlassen.

Herzlichst, 
Larissa vom Social-Media-Team

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *