Patrick Klingberg verrät wie er seine Streaming-Community aufgebaut hat

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iUGF0cmljayBLbGluZ2JlcmcgdmVycsOkdDogU28gYmxlaWJ0IGRpZSBDb21tdW5pdHkgZHJhbiBiZWkgZGVpbmVuIFN0cmVhbXMiIHdpZHRoPSI3MjAiIGhlaWdodD0iNDA1IiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL0t1SWRNcnNxTXUwP3N0YXJ0PTYxJmZlYXR1cmU9b2VtYmVkIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3c9ImFjY2VsZXJvbWV0ZXI7IGF1dG9wbGF5OyBjbGlwYm9hcmQtd3JpdGU7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT4=

Wie hält man seine Community gut unterhalten beim Streaming und Live-Übertragungen? Über diese und mehr Fragen hat Sandra mit Patrick Klingberg gesprochen. Er hat seit über 2 Jahren am Freitag 10h seine Sendung auf Twitch und räumt dort jede Woche das Internet auf. Denn sein schönster und schlauster Chat ist großartig.

Was es mit Streaming-Formaten und Insider-Jokes auf sich hat

Patrick ist seit 2020 auf Twitch. Zu Beginn hatte er gerade erstmal 7 Zuschauer, seine Community ist seither aber rasant gewachsen. Wichtig sei es, berechenbar zu sein, so der Profi. Man braucht ein konstantes Format und die Gemeinsamkeit ist wichtig. Der Chat ist dafür ein großartiges Instrument. Die Zuseher sind auf Twitch gelöster als auf anderen Plattformen und das solltest du ausnutzen. Solange du die Möglichkeit dazu hast, begrüße jeden einzelnen deiner Zuseher persönlich. Deine Community weiß solche Kleinigkeiten besonders wertzuschätzen. 

Ein weiterer Tipp ist es deine Formate zu verfloskeln und Insider aufzubauen. Das kann zum Beispiel mit einem wiederkehrenden Intro bzw. Outro geschehen. Ob man auf Twitch schlussendlich erfolgreich ist oder nicht, das hängt von vielen Variablen ab. Umso mehr Routine du darin bekommt, umso leichter findest du heraus, was wirklich funktioniert und die Prozesse verselbstständigen sich nach und nach von allein. 

Streaming: So bekommst du eine gute Community

Auch beim Thema Communityaufbau spielt das Thema Chat eine große Rolle. Patrick rät mit seiner Community auch außerhalb der Plattform in Kontakt zu stehen und für die Follower verfügbar zu sein. Das schafft eine gewisse Nähe, die die Zuseher an dich bindet. Nicht jeder hat am Freitag um 10.00 Uhr Zeit, um sich ein Live-Video anzusehen und schaut dieses vielleicht im Nachhinein. Mithilfe des Chats bleibst du trotzdem mit allen in Kontakt.

So schaffst du es auch heute noch über ernsthafte Themen zu streamen

Patricks Tipp ist es auch bei ernsthaften Inhalten Humor einzubauen. Dadurch bekommst du zusätzlich Aufmerksamkeit von deinen Followern. Man könne aber auch über ernsthafte Themen sprechen. Als das Thema Ukraine wieder brisant wurde, hat Patrick zum Beispiel in einem ernsten Stream mit seiner Community darüber gesprochen, wie man sich als Unternehmer in Krisenzeiten verhält. Thematisiert wurde zum Beispiel wie man in Kundentermine reingeht, wie und ob man den Krieg anspricht, welche Botschaften man setzen möchte und welche Werte als Unternehmen kommuniziert werden sollten und welche nicht.

Mit diesen Goodies lockst du deine Community an

Wenn es sich um Goodies handelt, dann sollte man selbst kreativ werden. Einen Mehrwert bietet man seinen Followern schon allein, indem man ihnen Fragen im Chat beantwortet. Man kann aber auch Freebies anbieten, Webseiten live analysieren oder Codes von bestimmten Tool-Anbietern teilen.

Bei Live-Verlosungen sollte man jedoch vorsichtig sein, dass man nur die Leute anlockt, die sich letztendlich auch wirklich für dein Thema interessieren. Hier besteht nämlich die Gefahr, dass bestimmte Menschen nur aufgrund der Goodies zu dir kommen und das sind dann Follower, die du gar nicht haben möchtest.

Hast du mehr Fragen zum Thema Twitch oder Live-Streaming, dann kannst du dich direkt an Sandra wenden. Wenn du selbst bereits erfolgreich streamst, dann hinterlasse uns den Link zu deinem Account in den Kommentaren. 

Herzlichst,

Michelle

Streaming

Ich bin Michelle Wesselak. Social Media Expertin und virtuelle Assistentin. Wenn ich nicht arbeite, dann bin ich womöglich gerade auf Reisen oder bei Fotografieren, meinen zwei großen Leidenschaften.
Als Teil des Social-Media-Teams unterstütze ich Sandra bei ihren Blogposts.