Digitale Business Etikette – Wie die Digitalisierung das Business verändert

Digitale Business Etikette
Digitale Business Etikette

Digital präsent zu sein, verlangt uns allen mehr Vorbereitung und innere Disziplin ab. Von Präsenzkultur in Unternehmen bis zu dem, was wir anziehen verschiebt sich gerade vieles. Wo Videokonferenzen “nicht machbar” waren, wird heute gezoomt. Wo früher in der Kaffeeküche getratscht wurde, wird in Unternehmen gechattet. Medienfrau Doris Schulz sprach mit Sandra über das Thema Digitale Business Etikette und über Tipps, die du auch ohne Budget sofort umsetzen kannst.

Digitale Business Etikette – Wie wichtig ist sie überhaupt?

Obwohl sich die Zeiten geändert haben und viele Meetings und Konferenzen nur noch online stattfinden, bedeutet das nicht, dass es keine Business Etikette mehr gibt. Es habe sie immer gegeben und man brauche sie auch, so Doris Schulz. 

50% unserer Wahrnehmung wird von visuellen Eindrücken geprägt. Wie sich jemand kleidet, bewegt und benimmt, sagt viel über die Person aus. 

Bereits in den ersten Sekunden entscheiden wir, ob wir unser Gegenüber sympathisch finden oder nicht. Besonders wichtig ist der erste Eindruck, wenn es sich um Geschäftliches handelt, da das erste Kennenlernen für den weiteren Verhandlungsverlauf von großer Bedeutung sein könnte.

Gilt die Business Etikette auch für Online-Meetings?

Laut Medienfrau Schulz ist es wichtig, dass du auch bei Videokonferenzen gewissen Regeln einhältst. Der Kameraausschnitt ist bei Online-Meetings begrenzt und du hast weniger Platz von dir zu überzeugen. Daher solltest du ganz besonders auf dein Auftreten achten. 

Vermeide auffallende Muster oder helle Farben bei der Kleidungswahl. Eine weiße Bluse lässt dich in den Hintergrund rücken, während auffällige Farben oder Grafiken die Mitteilnehmer zu sehr ablenken würden. Stattdessen rät Doris Schulz zu dunklen Farben kombiniert mit kleinen farblichen Akzenten. Dadurch wirst du von deinem Gegenüber optimal wahrgenommen. Achte zudem auf deine Sitzhaltung vor der Kamera und wähle einen Hintergrund, der nicht ablenkt.

So gehst du mit Lampenfieber vor Online-Meetings um

In gewissem Ausmaß ist Lampenfieber nützlich, da es im Körper Endorphine ausschüttet und diese helfen dir wiederrum dabei dich besser auf deine Arbeit zu konzentrieren. Wenn die Angst vor den Meetings jedoch zu groß wird, dann kannst du folgende Strategien ausprobieren:

  • Singen 

Das Gehirn kann sich nicht auf zwei Dinge gleichzeitig konzentrieren. Wenn du singst, dann verdrängst du damit die Angst. Zudem bekommst du dadurch gute Laune und gehst so fröhlich in dein nächstes Meeting.

  • Bereite dich innerlich vor

Wenn du gut vorbereitet bist, dann brauchst du keine Angst mehr zu haben. Gehe innerlich die wichtigsten Punkte vorab noch einmal durch. Mach dir, wenn notwendig, eine Checkliste.

  • Atmen

Um Stress abzubauen können tiefe Atemzüge behilflich sein. Konzentriere dich dabei ganz besonders auf das Ausatmen. Setze dich hin und atme bewusst mehrere Atemzüge tief ein und wieder aus.

Wenn du mehr über das Thema Business Etikette erfahren möchtest, dann habe ich eine gute Nachricht: Am 16. Dezember wird Doris Schulz ein Webinar zum Thema geben. Dabei geht es unter anderem um die Fragen: Wie wirke ich auf andere? Welche Dinge sollte ich in Online-Meetings am besten vermeiden? Und wie gewinne ich mehr Sicherheit? Zudem hast du die Möglichkeit Fragen an die Expertin zu stellen, die sie mithilfe ihrer langjährigen Erfahrung im Fernsehen, Radio und als Buchautorin beantworten wird. Hier findest Du mehr dazu.

Hast du noch Fragen zum Thema oder hat dir dieser Beitrag gefallen, dann freue ich mich über deinen Kommentar!

Herzlichst,

Michelle 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iRGlnaXRhbGUgQnVzaW5lc3MtRXRpa2V0dGUgLSBXaWUgZGllIERpZ2l0YWxpc2llcnVuZyBkYXMgQnVzaW5lc3MgdmVyw6RuZGVydCIgd2lkdGg9IjcyMCIgaGVpZ2h0PSI0MDUiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvUlZTczVkQ2k1ajA/ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQmZW5hYmxlanNhcGk9MSZvcmlnaW49aHR0cHM6Ly93d3cuc2FuZHJhLXN0YXViLmRlIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3c9ImFjY2VsZXJvbWV0ZXI7IGF1dG9wbGF5OyBjbGlwYm9hcmQtd3JpdGU7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT4=

Ich bin Michelle Wesselak. Social Media Expertin und virtuelle Assistentin. Wenn ich nicht arbeite, dann bin ich womöglich gerade auf Reisen oder bei Fotografieren, meinen zwei großen Leidenschaften.
Als Teil des Social-Media-Teams unterstütze ich Sandra bei ihren Blogposts.